28.-29.08.2020: XV. Prague Gothic Treffen

28.-29.08.2020: XV. Prague Gothic Treffen, Prag

Das 15. PRAGUE GOTHIC TREFFEN fand nicht ohne die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie statt, aber immerhin fand es statt. Im Vorfeld mussten gleichwohl diverse Bands im Lineup ersetzt werden, da die aktuellen Umstände eine Anreise unmöglich oder unnötig kompliziert machten. Dennoch war es einmal mehr ein grandioses Festival.

FREITAG, 28. August

Der Freitagabend auf der „Guitar Stage“ im Underdogs‘ Ballroom wurde von TEAR aus Tschechien eröffnet, die ihre Mischung aus Rock und Electro zum Besten gaben.
Danach machte ich mich auf den Weg auf die andere Straßenseite zur „Wave Stage“ Im Club Prostor Země, um das Newcomer-Projekt LOVE MY SCIENCE aus Bratislava zu sehen. Allerfeinster Electropunk von der früheren Keyboarderin der Formation HYSTERIC HELEN, unterhaltsam serviert – so macht das Spaß!
Zurück im Underdogs‘ folgten ISOLATED YOUTH aus Schweden. Zu den Klängen von hochwertigem Postpunk füllte sich der Saal zusehends. Auch die Temperatur stieg allmählich an.
HØRD aus Frankreich im Prostor Země konnte ich leider nicht sehen, da ich zwischendurch mit Auflegen beschäftigt war…
Headliner des Abends waren FRANK THE BAPTIST – eine Band, die ich seit inzwischen 18 Jahren mag und schätze. Und auch von der heutigen Show wurde ich nicht enttäuscht. Mit leicht verändertem Lineup wurde ein guter Querschnitt durch die Bandgeschichte geboten.
Anschließend war Party angesagt, dazu gibt es auch die entsprechende Playlist.
Um 4:30 Uhr war dann langsam Ende für den ersten Festivalabend.

SAMSTAG, 29. August

Nach einem „Spaziergang“ durch Prag zu diversen Plattenläden, um zu sehen ob ich einige Releases des Record Store Days ergattern kann – leider ohne Erfolg – ging es zunächst in den Kinski-Park zum traditionellen Picknick. Trotz zeitweise leichten Nieselregens trafen sich hier viele Festivalgäste und nutzten die Gelegenheit zum Treffen und Plaudern.
Das erste Konzert des Tages war dann gleich eins meiner Highlights: NEMUER aus Tschechien. Die Band um Michael Zann und Katarina Pomorska lässt das Publikum in die altnordische Sagenwelt eintauchen, auf früheren Alben wurde auch schon die Mythologie der Babylonier und Kelten thematisiert. Vergleiche zu Bands wie Heilung oder Dead Can Dance sind hier durchaus angebracht.
Es folgten TYSKE LUDDER, die allerdings weniger mein Fall waren. Ich werde vermutlich nie verstehen, warum (vor allem deutsche) EBM/Industrial-Acts so eine Vorliebe für Militarismen haben… insofern machte ich ein Video und ein paar Fotos und begab mich zum Tanzen auf den zweiten Floor.
Den Konzertabschluss machten dann CLAN OF XYMOX mit einer mehr als zweistündigen Show, die gelungen altes und neues Material kombinierte und beim Publikum auch entsprechend gut ankam.
Die Partynacht auf zwei Floors mit dem Sanctuary.cz DJ Team und DJ De’Ath aus Leeds (UK) bildete dann ein würdiges Ende dieses tollen Festival-Wochenendes.

Fazit

Nach einigen Monaten ohne Clubnächte oder Konzerte tat dieses kleine Festival unheimlich gut, trotz Hygieneregeln und Maskengebot. Hoffen wir, dass sich die Situation bald beruhigt und es wieder Musikveranstaltungen wie gewohnt geben kann – das XVI. PRAGUE GOTHIC TREFFEN am 27. und 28. August 2021 steht zumindest schon mal im Kalender!

Fotos

Video-Playlist (14 Videos):

 

Diese Seite mit anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
Updated: Donnerstag, der 3. September 2020 — 00:54