24.04.2016: Fish im Pavillon, Hannover

30 Jahre ist es her, da veröffentlichten MARILLION ihr grandioses Konzeptalbum “Misplaced Childhood”. Die Band und Sänger FISH trennten sich wenige Jahre später, und letzterer tourte nun 2015/16 durch die Lande, um zum letzten Mal dieses Album in voller Länge zu spielen.

Zum Aufwärmen gab es ein paar Nummern aus der ebenfalls nicht zu verachtenden Solokarriere des Schotten, (Pipeline, Feast of Consequences, Long Cold Day, Family Business, The Perception of Johnny Punter) bevor dann nach gut einer halben Stunde das Hauptprogramm begann. Ohne eine einzige Pause ein 45-minütiges Album durchzuspielen, erfordert schon einiges, aber Fish (der am folgenden Tag 58 wurde) und seine Band meisterten diese Aufgabe mit Bravour. Zum Abschluss und zum Mitsingen gab es dann noch “Market Square Heroes”, und als Zugabe noch “The Company” – dann war gegen 22 Uhr und nach der Meinung vieler Zuschauer viel zu früh das Konzert vorbei.

Schön waren auch die zu den jeweiligen Songs passenden Projektionen – das Artwork hatte bei Marillion (und auch bei Fish’s Solowerken) immer einen hohen Stellenwert.

Fotos

Video-Playlist (3 Videos):

Diese Seite mit anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
Updated: Monday April 25th, 2016 — 22:42
death-rock.de - DJ Cyberpagan © 2004-2016